1

Freunde

 

2

Das Licht für uns geboren

 

3

Segen des Pfingstfestes

 

 

1.                      FREUNDE

Goslar, 3.12.1983

 

Aus den Trümmern kommt ein Strahlen! Baut aus Scherben einen Tempel,

der dann steht unterm Himmelslicht.

Eure geistigen Führer, alle sind sie zugegen, bringen eurem Geist die Wahrheit, beleuchten den Verstand mit ihrem Licht.

Wonach das Herz so sehr geweint, euch wird es gebracht “die Harmonie“. Friede zieht in eure Seele,

denn wer den Vater mit dem Sohne und die Welt der Wahrheit liebt, bleibt nie verwaist zurück.

Christus' Licht wird für einen jeden leuchten,

drum baut aus Scherben wieder den Tempel der Liebe, wir lassen euch einen Tropfen zurück

aus dem Becher unseres Glücks.

Aus den Trümmern kommt das Strahlen, erste Blumen ranken sich zum Licht.

Engel sind es, die heut waren Gast in dem Tempel, im Tempel unterm Schutz des Himmelslichts.

 

 

2.                      

DAS

LICHT FÜR UNS GEBOREN

Goslar, 22.5.1984

 

Gedanken, die zum Himmel fliehen, weil der Kampf auf Erden ist so schwer, Seelen, die in Wahrheit glühen,

weil der Geist der Liebe sie belehrt.

 

Weil die Abschiedsworte schwer, die sie nicht verstehen,

denn sie können nicht einig mit ihm ziehen.

 

Manche schwache Seele bricht, weil sie nicht das Angesicht wenden kann vom Ort,

wo die Schlacht um Geld und Recht trägt vom Himmel fort.

 

Würden doch die Augen sehen, ihre Seelen neu verstehen, wessen List es ist.

Habt ihr nicht ins Licht gesehen auch an diesem Ort?

 

Könnt ihr vieles nicht verstehen,

 

weil verloren ging das Wort. Nehmet, was euch hingegeben, bauet auf und lebt.

 

Jeder, der von Herzen strebt, wieder neu im Himmel lebt.

Hört nicht an, was Menschen sagen, die so vieles wollen.

Denkt in euren Erdentagen,

wie schnell man ist verschollen.

 

Lenket euer heilig Herz Nur nach einem Licht,

das im Kampfe dieser Welt am Kreuz geboren ist.

 

 

3.                      SEGEN DES PFINGSTFESTES

Goslar, 10.6.1984 Friede sei mit euch!

Ihr Freunde des Himmels, der Segen des Pfingstfestes ruht über euch. Gelobt und gepriesen sei unser Gott, gelobt und gepriesen in aller Ewigkeit. Heilig, heilig, heilig ist der Himmel, heilig, heilig, heilig ist Gott. Neigt euer Haupt vor eurem Schöpfer. Danket ihm, dass er seinen Sohn gesandt hat, und dass sein Sohn für euch den Geist der Wahrheit erwirkt. Nicht das, was Menschen sagen, nicht